skip to Main Content
hp_fg_19

Praktisches

Die nächsten wichtigen Termine für Eltern und Kinder der 4. Klassen sind:

Mittwoch, 13. Februar
Die Informationsveranstaltung des Fördegymnasiums zum Schulstart in Klasse 5 findet einmal um 15.30 Uhr und einmal um 18 Uhr statt.

Freitag, 15. Februar
Wir begrüßen alle Interessierten zum Tag der Offenen Türen von 14 bis 16 Uhr!

Anbindung
an den
Nahverkehr

Durch die Lage direkt im Osbektal ist das Fördegymnasium eine Schule im Grünen mit einem eigenen Schulwald. Sie lässt sich sehr sicher auch über Fahrradwege mit dem Fahrrad erreichen.

Wir freuen uns über eine gute Verkehrsanbindung an den öffentlichen Nahverkehr. Über folgende Buslinien und Haltestellen können Ihre Kinder zu uns kommen:
Linie 3 und Linie 7 Haltestelle Stadion, Fußweg 8 Minuten
Linie 5 Haltestelle Schleibogen, Fußweg 3 Minuten
Linie 9 Haltestelle Ecke Tilsiter Straße, Fußweg 2 Minuten
Linie 21 Haltestelle Seewarte, Fußweg 12 Minuten
Landbus Haltestelle Nordstraße, Fußweg 8 Minuten

Schulalltag
am
Fördegym

Für die 5. und 6. Klassen der Gymnasien ist eine Wochenstundenzahl von insgesamt 55 (in den zwei Jahren) vorgesehen. In den Jahrgangsstufen 5 und 6 wird es deshalb am Fördegymnasium in der Regel wenig Unterricht am Nachmittag geben, ausgenommen ist hier die Sportklasse.

Der Unterricht beginnt täglich um 7.50 Uhr und endet normalerweise um 13 Uhr. Nach einer halben Stunde Mittagspause ist der Besuch einer Arbeitsgemeinschaft, des Förderunterrichts oder der Hausaufgabenbetreuung möglich.

In unserer Mensa können Schülerinnen und Schüler von Montag bis Donnerstag ein warmes Mittagessen erhalten. In den Pausen gibt es vielfältige Snacks und Getränke.
Das Essen wird frisch zubereitet, schmeckt wirklich gut und erfreut sich regen Zuspruchs.

Zurzeit werden unsere Klassen von 25 bis 30 Schülerinnen und Schülern besucht. In der Regel können Kinder aus derselben Klasse einer Grundschule zusammen in einen neuen Klassenverband am Fördegymnasium aufgenommen werden.

Das Thema „Inklusion“ ist uns ein pädagogisches Anliegen. Unser Fahrstuhl macht den Zugang zu allen Etagen möglich.
Regelmäßig werden Lehrkräfte zu individuellen Einschränkungen von Kindern geschult.

Der Stundenplan ist in allen Jahrgängen überwiegend nach dem Doppelstundenprinzip gestaltet. Das ermöglicht ein entspanntes Lernen, ein vertieftes Eindringen in neue Zusammenhänge und vermindert die tägliche Last im Schulranzen.

Fächerübergreifende wie fachgebundene Projektarbeit ist selbstverständlicher Bestandteil des gymnasialen Regelunterrichts in allen Klassenstufen.

Individuelle
Förderung

Vierteljährlich erfolgt am Fördegymnasium eine Rückmeldung über die Leistungen Ihrer Kinder, bei Bedarf werden zwischen Lehrkraft, Kind und Eltern individuelle Maßnahmen verabredet.

Für Kinder in der Orientierungsstufe bieten wir zusätzlich Förderkurse in den Fächern Deutsch, Englisch und in Mathematik an. Diese werden von den jeweiligen Fachlehrkräften geleitet.
Für die Beratung von Schülerinnen und Schüler mit Lese-Rechtschreib-Schwäche gibt es an unserer Schule speziell geschulte Lehrkräfte.

Seit zwei Jahren ist unsere Schule Teil des Enrichment-Verbundes. Hier können besonders begabte Kinder aus einem großen Angebot an Workshops wählen (www.enrichment.schleswig-holstein.de).

Unterschiedliche Präventionsveranstaltungen sind in den Unterricht und den Jahresplan der Orientierungs- und Mittelstufe integriert.
Unsere Schulsozialarbeiterin und unsere Beratungslehrerin beraten bei persönlichen und schulischen Problemen.

Arbeitsgemeinschaften

Ihr Kind kann am Fördegymnasium aus einem vielseitigen Angebot an Arbeitsgemeinschaften wählen. Diese werden von Lehrkräften der Schule oder von Schülerinnen und Schülern der Oberstufe geleitet.
Im laufenden Schuljahr finden zum Beispiel statt:  Experimente im Phänomenta-Labor, Tierhaltung,das Digitallabor, Schulsanitätsdienst, Segeln, Do-it-yourself-AG, Schach-AG, Hip-Hop und Breakdance, Theater-AG, Kunst-AG, Fußball.

Die musikalischen Schwerpunkte unserer Chöre (es gibt den Unterstufen-, den Mittelstufen- und den Oberstufenchor), der Rockband und der Bigband
liegen im Pop und im Jazz.

Ab dem Schuljahr 2018/2019 starten wir in Zusammenarbeit mit der Musikschule Flensburg das Projekt „FördeBrass“.
Dort können die neuen Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen eines der folgenden Bigbandinstrumente lernen: Trompete, Saxophon, Posaune, Klavier, Gitarre, Schlagzeug und Bass.
Im wöchentlichen Musikunterricht wird gemeinsam geprobt, an einem Nachmittag findet Kleingruppenunterricht für die Instrumente an der Schule statt. Das Fördegymnasium stellt dafür Leihinstrumente zur Verfügung.
Je nach Anmeldezahlen kann FördeBrass als Kurs oder als eigene Lerngruppe/Klasse angeboten werden. Das Angebot ist mit Kosten in Höhe von voraussichtlich monatlich 40,- € verbunden.

Sport

Moderne Sportarten (z.B. Akrobatik, Beachvolleyball, Beachhandball) werden am Fördegymnasium im regulären Unterricht aller Klassen durchgeführt. Das Angebot wird darüber hinaus durch eine enge Zusammenarbeit zwischen Schule und Verein erweitert. Wir können dadurch zum Beispiel die Segel-AG bei der SVF in Fahrensodde anbieten.

Stolz sind wir darauf, für alle 5. Klassen Schwimmunterricht im Campusbad auf verschiedenen Niveaustufen durchführen zu können.

Das Fördegymnasium nimmt jährlich mit vielen Teams an Sportwettkämpfen teil und gewann schon mehrfach Meisterschaften in unterschiedlichen Mannschaftssportarten.
Eine Besonderheit am Fördegymnasium ist die Einrichtung einer sportbetonten Klasse. Dieses Konzept besteht am Fördegymnasium seit nunmehr sechs Jahren, hat sich bewährt und ist beim Eintritt in die 5. Klasse für maximal 29 Schülerinnen und Schüler wählbar.

Internationale
Kontakte

Das Fördegymnasium nimmt am Programm Erasmus+ teil. Seit Beginn des Schuljahres 2001/2002 arbeiten wir ohne Unterbrechung im Rahmen von europäischen Projekten mit Schulen in Berlin, London, Bergen op Zoom, Barcelona und Catania zusammen. Unsere Partnerschaft 2007-2009 wurde von der Kultusministerkonferenz als „beispielhaft“ und unsere Arbeit als „hervorragend“ gewürdigt.

Zusätzlich zu den üblichen Fremdsprachen Englisch, Französisch oder Latein bieten wir ab Klasse 9 im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts Spanisch als 3. Fremdsprache an. Ab der 11. Klasse kann Russisch als neu beginnende Fremdsprache gewählt werden.
Seit mehr als 10 Jahren haben wir Austauschschulen in England, Frankreich, Russland, Dänemark und Brasilien. Regelmäßig nehmen wir Gastschülerinnen und Gastschüler aus der ganzen Welt auf.

Auf Antrag der Eltern können Schülerinnen und Schüler der Mittel- und Oberstufe auch im Ausland ein Jahr zur Schule gehen. Dafür bietet sich der Übergang von der Sekundarstufe I in die Sekundarstufe II an.

Back To Top