skip to Main Content
grafik-04

Präventions- konzept

Gewaltprävention
Medienkompetenz
Stressbewältigung
Verkehrserziehung

Unser Präventionskonzept sieht für die verschiedenen Jahrgangsstufen Veranstaltungen innerhalb des Unterrichts vor, die wichtige Alltagsthemen aus der Welt unserer Schülerinnen und Schüler aufgreifen und zum bewussten Umgang damit befähigen sollen. Verbindlich festgelegt sind folgende Veranstaltungen:


Klasse 5

Teambuilding und soziales Kompetenztraining (evtl. Lions Quest), Ankommen, Kennenlernen

„Entscheide Du – sonst tun es andere für Dich!“ Grundbegriffe des Datenschutzes, Recht am eigenen Bild, Messenger (Whats App) und soziale Netzwerke

Elternabend zum Thema „Medien“


Klasse 6

Mobbing/ Cybermobbing

„Achtung Auto!“, Bremsweg und Co (Verkehrserziehung)

Sexualpädagogik: Sexualität und Gefühle, sexuelle Vielfalt, meine Grenzen – deine Grenzen, Nein-Sagen, sexualisierte Gewalt, Medien und Sexualität, Sexting, Pornografie


Klasse 7

Medienkompetenzen

„Tom und Lisa“, Alkoholprävention (interaktives Planspiel)
Thematisiert wird der verantwortungsvolle Umgang mit Alkohol und das Einschätzen von Gefahrensituationen. Außerdem soll es die Kommunikation in der Familie anregen.


Klasse 8

„Cannabisparcour“ will über Wirkungen und Suchtpotenziale von Cannabis informieren und eine kritische Haltung dazu fördern, Jugendliche sollen Risikokompetenzen erwerben und verantwortungsbewusst handeln.

„AIDS-Parcour“, thematisiert werden HIV/AIDS und weitere sexuell übertragbare Krankheiten (STI`s), Übertragungswege, Kondome und dessen Gebrauch, Leben mit HIV, Toleranz und Ängste.

Klasse 9

Suchtprävention, Wirkung, Suchtpotential, Risiken und rechtliche Grundlagen zu Alkohol, Cannabis und synthetischen Drogen


Klasse 10 – 13

Für diese Klassenstufen bieten sich folgende freiwilligen Angebote an, die die Klassengemeinschaft mit Unterstützung unserer Sozialarbeiterin Frau Kohlmorgen durchführen kann:

„Tschüss, Hotel Mama! – Gut vorbereitet ins Leben!“ (Geld ohne rote Zahlen, Schuldenfallen, Haushaltsplanung),   Haus der Familie

Selbstverteidigung oder Selbstbehauptung, z.B.: Silke Makowski von Tokai Sports

„Suizidprävention“, Das Alex-Modell, Lichtblick Flensburg e.V.

Tod und Trauer, Besuch des Katharinen Hospiz am Park

Akzeptanz und Selbstbestimmung, lesbisch, schwul, inter, bi, queer, trans, HAKI e.V.

„Verrückt? Na und!“ beantwortet die großen und kleinen Fragen zu seelischer Gesundheit, Warnsignale seelischer Krisen, jugendtypische Bewältigungsstrategien, Ängste und Vorurteile gegenüber seelischen Krisen,   von:  Irrsinnig menschlich e.V.

Back To Top