Überspringen zu Hauptinhalt

Endlich wieder Schule!

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

am Montag, dem 19. April 2021, geht es auf unserem Schulschiff „Fördegym“ unter besonderen Bedingungen auf die „letzte Etappe“ dieses Schuljahres.

Es wird ein paar „Zwischenstopps“ geben und es ist auch nicht immer die gesamte „Mannschaft“ an Bord, aber trotzdem müssen „Tickets“ vor Fahrtantritt gelöst werden.

Wie bereits durch das Schreiben der Ministerin angekündigt, wird sowohl Präsenz- als auch Wechselunterricht stattfinden, so dass wieder viel mehr Schülerinnen und Schüler gleichzeitig in der Schule sein werden, die Teilnahme am Unterricht steht jedoch unter dem Vorbehalt, dass ein negativer Corona-Test nachgewiesen bzw. ein Test in der Schule absolviert wird.

Es gibt die drei beschriebenen Verfahren, den Nachweis zu erbringen: 

– ein Test in einem Testzentrum, in einer Apotheke oder Arzt-Praxis ,
– die qualifizierte Selbstauskunft über einen zu Hause durchgeführten Schnelltest
– die Testung in der Schule.

Da wir Schülerinnen oder Schüler, die zur ersten Unterrichtsstunde nach den Ferien kein entsprechendes Formular bzw. keine unterschriebene Einverständniserklärung vorweisen können, wieder nach Hause schicken müssen, bitten wir Sie dringend, die geforderten Erklärungen quasi als „Eintrittskarten“ vorab an die Klassenleitungen zu schicken.

Senden Sie bitte eine Mail an die Klassenleitungen.

Diese Mail soll beinhalten:

– die unterschriebene Einverständniserklärung zum Test in der Schule,

 – oder einen Nachweis über einen kürzlich erfolgten Test

– oder die „qualifizierte Selbstauskunft“ (siehe Formular im heute versendeten Schreiben des Ministeriums) über den Schnelltest zu Hause als pdf-Anhang (scan oder Foto) an die Klassenleitung bzw. informieren Sie diese, dass ein häuslicher Schnelltest am Morgen des Schultags geplant ist.

Die Klassenleitungen führen eine entsprechende Liste und können diese Informationen dann rechtzeitig an die Schule weitergeben.

Sollten diese Informationen nicht bis Sonntag, 12 Uhr, vorliegen, wundern Sie sich bitte nicht, wenn die Klassenleitungen sie kontaktieren, um zu verhindern, dass Schülerinnen oder Schüler am Montag oder Mittwoch aus der Schule verwiesen werden müssen.

Alle Schülerinnen und Schüler müssen nach dem beschriebenen Verfahren zweimal pro Woche getestet werden. Daraus ergibt sich ein großer organisatorischer Aufwand für die Schulen.

Wir sind deshalb auf Ihre Unterstützung dringend angewiesen, um den Testablauf zu erleichtern. So ist es hilfreich, wenn die Kinder z.B. sowohl eine Wäscheklammer als auch Taschentücher in den Schultaschen mitführen. Diejenigen Jahrgänge, die vor den Ferien noch nicht getestet wurden, sollten auch unbedingt die Erklär-Videos vorab angesehen haben.

Für die Jahrgänge 5 – 9 nutzen wir den bekannten Roche Test. (Anleitung und Video)
Für die Jahrgänge 10 – 12 den Test von Siemens: CLINITEST® Rapid COVID-19 Self-Test.

Sollten Ihre Kinder nicht an einem der Testverfahren teilnehmen dürfen, bleiben sie zu Hause. Sie erhalten dann in begrenzter Form Unterrichtsmaterial über die Online-Schule. Das gilt auch, wenn Sie Ihre Kinder mittels des vereinfachten Beurlaubungsverfahrens nicht in die Schule schicken wollen.

Bitte informieren Sie in beiden Fällen die Schule rechtzeitig.

Die Klassenstufen 7 – 11 haben Wechselunterricht. Diese Klassen werden durch die Klassenleitungen in Kohorten aufgeteilt.

Die Kohorten-Einteilung wird von den Klassenleitungen vorgenommen und direkt an die Klassen kommuniziert.

Wir haben uns dazu entschlossen, an den Tagen der schriftlichen Abitur- Prüfungen keinen Präsenzunterricht zu erteilen, sondern Distanz-Unterricht für alle Jahrgänge von 5 – 12.

Diese Prüfungstage sind: Dienstag, 20.4.21, Freitag, 23.4.21 und Montag, 26.4.21.

Am Mittwoch, 28.04.21, sind zwar nur wenige Prüflinge anwesend, allerdings wird das Kollegium diesen Tag als Schulentwicklungstag nutzen, um notwendige Absprachen innerhalb der Fachschaften zu den noch zu vermittelnden Inhalten und der Leistungsbewertung unter den schwierigen Bedingungen dieses besonderen Schuljahres zu treffen.

An diesem Tag werden die Kinder zu Hause sein und es findet ein „stiller“ Studientag statt.

Ab Montag gilt auch wieder unser „boarding“ über die festgelegten Eingänge. Die Pausen werden ebenfalls wieder in den bekannten Pausen-Zonen verbracht, in die die Klassen geführt und aus denen sie auch in den Unterricht abgeholt werden.

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

es wird ein wenig mehr Normalität geben und gleichzeitig wird der Schulbesuch komplizierter. Aber auch diese Herausforderung werden wir mit Ihrer und Eurer Unterstützung und gegenseitiger Rücksichtnahme meistern.

Mit freundlichem Gruß

F.Höhnke und das Schulleitungsteam

An den Anfang scrollen