skip to Main Content
Marseille 2018

Marseille 2018

Am Montag, den 17.09.2018 trafen wir uns am Flensburger Bahnhof, von dort ging es zum Hamburger Flughafen, dann mit dem Flugzeug nach Paris und von dort aus weiter nach Marseille.
Unsere Gastfamilien erwarteten uns an der Gepäckausgabe, nach kurzer Begrüßung ging es für jeden in die jeweilige Familie.

Am Dienstag wurden in der Schule die Erfahrungen des vergangenen Tages ausgetauscht. Wir bekamen eine Führung durch die Schule und uns wurden die großen Unterschiede zum deutschen Schulsystem deutlich.
Am Nachmittag erkundeten wir die nähere Umgebung, darunter Notre-Dame de la Garde und der Vieux Port.

Der Mittwoch begann mit dem Vorstellen der französischen Mitschülerinnen und Mitschüler in deutscher Sprache und zwei Präsentationen unsererseits über Flensburg und Schleswig.
Danach fuhren wir mit den Bus zu den Calanques. Nach einer einstündigen Wanderung kamen wir in unserer Bucht an und konnten uns endlich in dem klaren, blau-türkisfarbenen Wasser abkühlen.

Der nächste Tag brachte eine Schifffahrt zur Insel lle du frioul mit anschließender Erkundung und Badestopp.

Am Freitag fuhren wir mit unseren französischen Partnerinnen und Partnern mit dem Zug nach Toulon. Wir sahen die Stadt an und gingen über einen großen Markt. Danach ging es mit dem Schiff nach Les Sablettes, dort hatten wir Freizeit, konnten baden und entspannen.

Das Wochenende verbrachten wir in den Familien, einige fuhren in nächstgelegene Städte wie Aix-en-Provence, einige blieben in Marseille.

Die zweite Woche begann mit einer Zugfahrt nach Arles, dort sahen wir uns die Sehenswürdigkeiten der Stadt an, zum Beispiel das Amphitheater und ein Kloster.
Wir fuhren mit dem Bus nach Les Saintes Maries, von dort mit dem Schiff durch die Camargue, wo wir Stiere, Wildpferde, Flamingos und verschiedene Vogelarten sahen.

Am nächsten Tag bekamen wir eine Führung durch Marseille. Zum Mittag gab es Galettes (Crepes aus Buchweizenmehl mit einer Füllung aus Käse und Schinken).

Am letzten Tag nahmen wir wieder am Deutschunterricht teil, Orte wie Sylt und Hamburg und das deutsche Schulsystem waren Themen der Präsentationen.

Es war eine schöne Reise mit vielen Eindrücken, Erfahrungen und bleibenden Erinnerungen.
Wir bedanken uns bei Frau Mirschel und Frau Carstensen für die Organisation und Begleitung!

 

(Julia Aue, 10FL)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top